Vier Kooperationvereinbarungen mit Gymnasien

Wir haben mit drei beruflichen Gymnasien, der Helene-Lange-Schule, Friedrich-List-Schule und der Carl-Benz-Schule und einem allgemeinbildendem Gymnasium, dem Elisabeth Gymnasium, eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Primäres Ziel unserer Kooperation ist es, jeden einzelnen Schüler und jede einzelne Schülerin individuell auf seinem/ihrem Weg zum Studium bzw. in den Beruf zu begleiten und einen möglichen Übergang nach Klasse 10 in das weiterführende Schulangebot der Berufsschulen und des allgemeinbildenden Gymnasiums vorzubereiten. Dabei sollen vor allem die Schülerinnen und Schüler, die auf dem erweiterten Niveau (E) arbeiten, von der Kooperation mit den Gymnasien profitieren.

In einer kleinen Runde wurde die Kooperation in Anwesenheit von Vertretern der Schulen und der Schulleitung mit einer schriftlichen Vereinbarung besiegelt. In den nächsten Monaten werden wir uns gegenseitig im Unterricht besuchen und hospitieren, um die verschiedenen Standards und Anforderungen kennenzulernen und aufeinander abzustimmen. Auch sind Informationsveranstaltungen für Schüler und Eltern angedacht, sowie Schnuppertage für Schülerinnen und Schüler der oberen Klassen, die auf dem E-Niveau lernen.

Mit dieser neuen Partnerschaft gibt es an unserer Schule nun neben der Kooperation mit  den Betrieben und Institutionen aus der Wirtschaft auch Partnerschaften mit weiterführendenSchulen (Sek II).