Sportmentoren

Die 3. Generation der Sportmentoren wurde in Nachfolge der Sportmentoren aus der 10. und 8. Klasse in einem mehrtägigen Kurs ausgebildet. Sie sammelten Erfahrungen  in den Bereichen Sport und Spiel, Organisation und Sportpädagogik. Sie lernten aber auch Erste-Hilfe-Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen kennen. Ihr erster großer Einsatz werden die Weihnachtsfußballturniere sein. Sie haben aber noch viele  Ideen für andere sportliche Veranstaltungen. In den Bewegungs- und Regenpausen werden sie alle tatkräftig unterstützen. Sie sind aber nicht nur eine große Hilfe für die Schule, sondern sie helfen sich auch selbst, indem sie Schlüsselqualifikationen wie Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung, Teamarbeit und Sozialverhalten trainieren. 

2011/12
2012/13
Die Neuen bekommen ihre Urkunden
und ihre T-Shirts überreicht

Energiesparluchse

Die Schule nahm am Wettbewerb "Pädagogisches Prämiensystem der Stadt Mannheim" teil. Eine Auftaktveranstaltung mit Bürgermeister Lothar Quast und dem Leiter des Fachbereichs Bildung, Herrn Lutz Jahre, war das Startsignal. Es wurden interessierte Schüler und Schülerinnen der Klassen 6 und 7 ausgewählt. Sie nannten sich Energieluchse. Mit Frau Wagner zusamen erkundeten sie die Schule. Wo kommt der Strom, das Wasser und die Wärme für die Schule her? Später wurden Thermometer und Luchsbilder in den Klassen aufgehängt. Informationen über das richtige Lüften im Klassenzimmer sowie die beste Lerntemperatur vermittelten die Luchse den einzelnen Klassen. Am Schuljahresende bekam die Schule sogar noch ein Preisgeld für die Energieluchse.

Die nächsten Energiedetektive aus den 6. und 7. Klassen wurden vom Umweltforum ausgebildet. Themen waren der Wärmecheck und der Klimaschutz. Ziel war es zu lernen, wie Energie gespart und der Klimawandel gestoppt werden kann. Zum Schluss erhielt  jeder Energiedetektiv die Aufgabe herauszufinden, wie zu Hause der Energieverbrauch gesenkt werden kann. So ganz nebenbei wurde dabei die Klassenkasse aufgefüllt.